Deutschsprachige Schule "Friedrich Schiller" - In der Friedrich-Schiller-Schule fand die regionale Runde des Vorlesewettbewerbs statt

foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Vier Sieger der regionalen Runde des Vorlesewettbewerbs auf Deutsch fahren im Juni nach Plovdiv zur finalen Runde. Unter ihnen ist die Schülerin der Friedrich-Schiller-Schule Aleksa Angelova von der Klasse 8A  mit Deutschlehrerin Fr. Ilka Ivanova. Die anderen Sieger sind Eda Bülent aus Haskovo, Maja Lukova aus Varna und Joana Manolova aus Dobritsch.

Die Teilnehmer am Wettbewerb, der an der Friedrich-Schiller-Schule stattfand,  waren insgesamt  zehn – aus Dobritsch, Silistra, Varna, Burgas, Schumen, Haskovo, Kardhali und Gabrovo.

Gäste waren Herr Dobril Hristov, Vorsitzender des Verbands für bulgarisch – deutsche Freundschaft, und seine Ehefrau, DeutschlehrerInnen, Mag. Sergei Bartenev – Leiter des Lehrstuhls Fremdsprachen an der Angel-Kantschev-Universität, Ruse, der auch Ehrenmitglied der Juri war. Am Ende verliehen die Fachberater der zuständigen Zentren in Varna und Burgas bei der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen Herr Konstantin Prigniz und Herr Bernd Stender allen Teilnehmern die Teilnahmebescheinigungen und bedankten sich rechtherzlich bei der Schulleitung für die gute Organisation.

Besucher

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online