Deutschsprachige Schule "Friedrich Schiller" - Im Juli in Neu Ulm

foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Im vorigen Schuljahr 2017/2018 kamen die Grundschul-Deutschlehrerinnen Petja Georgieva und Stela Benova gemeinsam mit ihren Schülern aus der Klasse 4 mit Vierklässlern aus einer Schule in der deutschen Stadt Neu Ulm in Kontakt. Die Schüler schickten einander Briefe und Weihnachtskarten, und unsere Schüler fertigten für ihre deutschen Freunde Martenitzi zum bulgarischen Fest Baba Marta. Frau Karmen Stadelhofer, nach derer Initiative die Zusammenarbeit  zwischen den beiden Schulen begann, lud die Lehrerinnen im Juli in ihrer Schule ein. Die Lehrerinnen nahmen an allen Veranstaltungen teil. Leider aus Zeitgründen konnten sie sich nicht genauer mit dem deutschen Bildungssystem bekanntmachen. Aber sie lernten die Schüler kennen, die die Briefe geschrieben hatten, und mit ihrer Hilfe informierten sie sich über die Projekte, an denen sie während des Schuljahres gearbeitet hatten.

Besucher

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online